Tel: +49(0)231/566 00 - 0 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

CompetenceDay 2018 in Frankfurt am Main

CompetenceDay 2018: Rund 50 Teilnehmer informierten sich über die neuesten Softwareanwendungen für die Gemeinschaftsverpflegung

Frankfurt a. Main, 26.09.2018. Zum 15. CompetenceDay hat die CompetenceGroup rund 50 Fach- und Führungskräfte aus der Gemeinschaftsverpflegung zum jährlichen Netzwerktreffen ins Hilton Garden in Frankfurt am Main eingeladen. Die vier Partner der CompetenceGroup präsentierten den Teilnehmern moderne IT-Lösungen für Unternehmen im Bereich Care, Business und Education.

Andreas Essing, Prokurist und Vertriebsleiter bei der Herrlich & Ramuschkat GmbH, zeigte den Teilnehmern die neue Entwicklung „cloudMenu“, eine selbstlernende, intelligente prozessorientierte IT-Lösung für die internationale Gemeinschaftsgastronomie mit MBS5-Datenbank-Anbindung. „cloudMenu“ umfasst die Speiseplanerstellung mit intuitiven Darstellungsformen zur einfachen Auswertung und zur LMIV-konformen Kennzeichnung von Allergenen, Zusatzstoffen und Nährwerten. Bei der Zusammenstellung des wöchentlichen Speiseplans hilft die Expertensuche zur Zusammenstellung der passenden Rezepte nach den vorgegebenen Kriterien. Mit wenigen Mausklicks kann der Speisplan im individuellen Layout gedruckt werden - bei Bedarf auch mehrsprachig. Ebenfalls erhält der Anwender Informationen über die Anzahl der geplanten und verkauften Portionen sowie auch Wetterdaten, die die Menüwahl der Essensteilnehmer beeinflussen könnten. Das cloudMenu-Dashboard liefert dem Anwender dabei jederzeit die wichtigsten Kennzahlen auf einen Blick. „cloudMenu ermöglicht dem Anwender durch intelligente Automatisierung von Routinetätigkeiten mehr Zeit für seine Gäste“, erläutert Essing. „Wir wollen unsere Kunden in der Menüplanung neben der Kalkulation auch bei der Umsetzung von qualitativen Zielen wie Regionalität und Nachhaltigkeit unterstützen“.

Enrico Bertoncello, Geschäftsführer der Integral Management oHG aus Köln, demonstrierte den Teilnehmern die Funktionsvielfalt der Integral Business Plattform „Konferenzservice360“. Das Unternehmen bietet mit dem Kernprodukt „EVENT-IS“ in der Version 3.0 eine Portallösung im neuem Frondend-Design, das sämtliche Funktionen zur Raumreservierung und Abwicklung von Konferenzen, Veranstaltungen sowie Meetings umfasst und von allen gängigen Webbrowsern unterstützt wird. „Unser Ziel ist es, dass wir Ihr Angebot auf verschiedenen Plattformen gut transportieren. Wir wollen die Zielgruppen der Kunden abholen“, erläuterte Bertoncello. Mit „EVENT-IS 3.0“ kann der Anwender übersichtlich und komfortabel, Raumreservierung, Cateringservice, Gästebewirtung, Veranstaltungsmanagement, die Besucherverwaltung sowie Werksbesichtigung organisieren. EVENT-IS 3.0 kann auf unterschiedlichen Plattformen auch im Parallelbetrieb eingesetzt werden, u.a. als Webapplikation, in MS Outlook/Exchange als Plug-In oder auf einem Touch-Raumdisplay durch Identifizierung über den Mitarbeiterausweis.
Alle internen und externen Dienstleister erhalten die Aufträge automatisiert aus EVENT-IS, z.B. per E-Mail, SMS, Druck, Web-Terminal. Bei Änderungen oder Stornierungen von Buchungen werden die Dienstleister informiert, Veränderungen werden farblich sichtbar angezeigt. „Alles was gebucht wird, ist für das Reporting und Controlling im Event-IS Cockpit in Echtzeit sichtbar“, sagt Bertoncello. Detaillierte Auswertungen können in allen gängigen Formaten mit oder ohne Grafiken abgespeichert werden.

Niklas Zimmermann, Key Account Manager bei der SANALOGIC Gemeinschaftsverpflegungs-Logistik GmbH, referierte über mögliche Erlöspotenziale im Care-Bereich mit „SANALOGIC 7“ in Zeiten von PKV-Individualisierung, Bundesteilhabegesetz und Ernährungsmanagement. Bei Patienten mit Wahlleistungstarifen der PKV haben die Krankenhäuser beispielsweise die Möglichkeit, Wahlverpflegung anzubieten und durch dieses Zusatzangebot, die Patienten individueller zu versorgen und zu verpflegen. Für die optimale Bestellung und als Grundlage für die Abrechnung bietet die Software SANALOGIC 7 transparente Auswertungsmöglichkeiten. Die dazu notwendige Erfassung der Menübestellung ist heute über PC, Tablet wie auch Smartphone möglich.  Zudem wurde die Heilmittelversorgung der gesetzlichen Krankenversicherung erweitert: So gehört seit Anfang dieses Jahres die Ernährungstherapie für Patienten mit verschiedenen Erkrankungen zu den abrechenbaren Kassenleistungen dazu. Die Ernährungstherapie ist bei vielen Patienten wesentlicher Teil der Behandlung, um vor allem Mangel- oder Unterernährung zu vermeiden. Mit SANALOGIC 7 kann die individuelle Ernährungstherapie mittels integrierter Sollwert-Berechnung und Ist-Analyse über ein Ernährungsprotokoll sicher dokumentiert und ausgewertet werden. Im Rahmen des Bundesteilhabegesetzes ergeben sich gestiegene Anforderung bezüglich der Mitbestimmung. „Dazu setzen immer mehr Einrichtungen für Menschen mit Behinderung eine individuelle Menübestellung über SANALOGIC 7 ein, die eine einfache Abrechnung der erbrachten Leistungen ermöglicht,“ sagt Zimmermann. „SANALOGIC 7“ hat Christiane von Burstin, Einrichtungsleiterin Hauswirtschaft und Technik im Haus am Lechtenbrink, DIOS-Diakonie Stadt und Land gGmbH, überzeugt. Die Gesamtverantwortliche für den Bereich Verpflegungsmanagement betont: „SANALOGIC hat mir gefallen, da das Unternehmen als kompetenter Partner viele Möglichkeiten und Unterstützung bietet. Ich muss erweitern, aber auch verkleinern können. Dies betrifft die Produktionsküchen wie auch Verteilküchen. Diese Anforderungen erfüllt die SANALOGIC GmbH flexibel und individuell. Was für die Pflege die Pflegedokumentationssoftware ist, ist SANALOGIC 7 für die Hauswirtschaft.“

Burkhart Genter, Geschäftsführer der contidata Datensysteme GmbH, präsentierte das Portfolio von bargeldlosen Zahlungssystemen für die Gemeinschaftsverpflegung. Die zentrale Software MAXXplan zur Verwaltung aller Stammdaten bietet das Unternehmen als Webanwendung GoBD-konform an. Mit der Online-Anwendungen MAXXapp für Smartphones und Tablet-PC´s haben die Kunden eine Funktion, die heute in keinem Verpflegungskonzept fehlen sollte. Die Anwendung informiert die Essensteilnehmer über das aktuelle Menüangebot (z.B. Tages-, Wochen-, Monatsplan), Menüinformationen sowie Preise. Die kennzeichnungspflichtigen Zusatzstoffe und Allergene werden dazu direkt aus dem Artikelpreisplan (Speiseplan) von der MAXXplan-SQL-Managementsoftware ausgelesen. Für die Nährwertberechnung ist ein Download bzw. Import des Bundeslebensmittelschlüssels (BLS) vorgesehen. Sofern gewünscht, kann der Essensteilnehmer direkt seine Menüvorbestellung vornehmen. In der Transaktionsliste sind die getätigten Vorbestellungen und das aktualisierte Guthaben sofort ersichtlich. Ist das Guthaben verbraucht, kann der Karteninhaber komfortabel eine online-Aufwertung (z.B. gegen SEPA-Lastschrift, PayPal, etc.) generieren.  Je nach Wunsch kann die MAXXapp für die Mitarbeiter und Gäste als Download per Internet/Intranet zur Verfügung gestellt werden. Alternativ kann auch am MAXXmoney- Aufwerter ein QR-Code generiert werden, der direkt zum Download der App führt. Mit dem MAXXplan-Datenschutz-Manager stellt der Dortmunder IT-Lösungsanbieter den Kunden ein Werkzeug bereit, mit dem die Unternehmen ihre umfangreichen Datenschutz-Aufgaben konzernweit managen können. Die Anwendung erfüllt die DSGVO-konforme Anonymisierung von personenbezogenen Daten unter Beibehaltung der GoBD-Fähigkeit. Eine Erstellung von anonymisierten Back-ups zur Weiterentwicklung an Dritte gehört zum Funktionsumfang dazu.

 

 

Über die CompetenceGroup:

Die CompetenceGroup ist eine strategische Allianz aus vier IT-Lösungsanbietern für Betriebe in der Gemeinschaftsverpflegung im Bereich Care, Business, Education. Dazu zählen die

•    Herrlich & Ramuschkat GmbH, Hannover,
•    contidata Datensysteme GmbH, Dortmund,
•    Integral Management Systeme OHG, Köln
•    SANALOGIC Gemeinschaftsverpflegungs-Logistik GmbH in Völs/Österreich und Nieder-Olm/Mainz.

Das Kern-Portfolio der CompetenceGroup-Partner umfasst die Warenwirtschaft „MBS5“, die Online-Menüplanung „MBS5online“, das Menüwunscherfassungssystem „SANALOGIC7“, die Raumbuchungs- und Konferenzmanagement-Software „EVENT-IS“ sowie das bargeldlose Abrechnungssystem „MAXXsystem“. Der Nutzwert für die Kunden liegt neben einer zentralen IT-Datenbasis im Daten- und Projektmanagement. In Kundenprojekten übernimmt jeweils ein Partner der CompetenceGroup („one face to the customer“) die Koordination für die erfolgreiche Einführung der IT-Lösung bei den Kunden.

 
Weitere Informationen unter www.competencegroup.de

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt Presse:
Fösken Medien, Sandra Fösken
Mobil: +49 (0)151-17238486
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.foesken-medien.de