Tel: +49(0)231/566 00 - 0 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bender Betriebsrestaurant mit contidata System

Bender Group eröffnet Betriebsrestaurant im neuen Verwaltungsgebäude in Grünberg

Die Bender GmbH & Co. KG mit Hauptsitz im hessischen Grünberg ist ein weltweit agierendes mittelständisches Familienunternehmen mit ca. 700 Mitarbeitern. Das Produktportfolio Spektrum umfasst Mess-, Schutz- und Überwachungssysteme für Anwendungen im Bereich Maschinen- und Anlagenbau, der Mobilität für Elektro- und Hybridfahrzeuge, der Energieerzeugung und -verteilung, der regenerativen Energiegewinnung sowie für die Gebäudetechnik.

Um den in die Zukunft gerichteten betriebswirtschaftlichen Anforderungen gerecht zu werden und den nötigen Platzbedarf für die steigende Zahl der Beschäftigten zu sichern, investierte Bender in den Ausbau des Standortes in Grünberg.

So entstand mit dem Neubau ein ganzheitliches Raum-, Flächen- und Nutzungskonzept, welches neben weiteren Produktions-, Lagerkapazitäten, großzügige Büroflächen, ein neues Entwicklungszentrum und ein modernes und freundliches Betriebsrestaurant vorsieht.

Für die Logistik und Administration des Betriebsrestaurants wurde das bargeldlose Kassensystem MAXXplan von contidata installiert.

Als Bezahlmedium für Mitarbeiter, wird der unternehmenseigene Werksausweis auf Basis der Mifare DESFire Technologie genutzt; eine Aufwertemöglichkeit des Guthabens ist am contidata MAXXmoney Aufwerter per Scheingeld gegeben. Das Gästekartenhandling (Ausgabe, Aufwertung, Rückgabe und Restguthabenerstattung) erfolgt komplett bargeldlos am contidata MAXXmoney Aufwerter EC per girocard (EC-Karte). Für interne Bewirtungen werden Kostenstellenkarten eingesetzt.

Für den erfolgreichen Start in den Tag oder die verdiente kleine Pause am Vormittag stehen Profi-Kaffeemaschinen zur Verfügung, die alle Kaffeespezialitäten abdecken und für den notwendigen Koffeinschub sorgen. Das passende Kleingeld wird nicht benötigt, bezahlt wird „cashless“ über das integrierte contidata MAXXvend Automatenmodul.

Mit ca. 120 Sitzplätzen ist die „KostBar“ für bis zu 300 Essensteilnehmer ausgelegt; 3 täglich wechselnde Tagesmenüs und eine Frischebar sorgen für ein ebenso gesundes wie abwechslungsreiches Verpflegungsangebot. So informiert ein digitaler Speiseplan am Eingang zur „KostBar“ den Essensteilnehmer über das tagesaktuelle Speisenangebot.

Dazu werden per interface alle relevanten Daten von dem MAXXplan (zentrale SQL Managementsoftware) an die MAXXpanel Kampagnensoftware übergeben, so dass z.B. Menübilder, Menütexte, Preise, Nährwerte, QR-Code sowie kennzeichnungspflichtigen Inhaltstoffe und Allergene oder auch betriebliche Informationen im CI des Unternehmens dargestellt werden können. Dies gestattet somit die schnelle Orientierung und sorgt für eine optimale Lenkung der Besucherströme.

Für einen schnellen, bargeldlosen Kassiervorgang am POS sorgen die beiden MAXXcash Kompakt - Touchkassen mit externem MAXXcardreader und zertifizierter Salatwaagenanbindung.

Die Administration und das Controlling des bargeldlosen Zahlungssystems erfolgen im Backoffice der KostBar. Hierbei ist das MAXXplan SQL Managementsystem die zentrale Software mit der alle Stammdaten (Artikel, Warengruppen, Kartenkonten, Preisebenen, Subventionen MwSt.-Sätzen, Verkaufsbereichen, Verkaufsstellen, Kassen, Verkaufsautomaten, etc.) verwaltet, gepflegt und ausgewertet werden.

In Ergänzung dazu dient die MAXXplan SQL Warenwirtschaft, als ein zusätzliches Add-on, zur Steuerung und Kontrolle des Warenflusses in der KostBar. Die Software übernimmt die Rezepturverwaltung, die Vor- und Nachkalkulation und ist die Basis für Disposition und Logistik (z.B. Sub- und Hauptlagerverwaltung, Inventurmanagement mit Bestandbewertung, Lieferantenverwaltung, Preisvergleichsfunktion, automatisierte Bestellfunktion).

Für das leibliche Wohl im neuen Betriebsrestaurant sorgt ein extra zusammengestelltes 6-köpfiges Team. Das KostBar-Team wird die Bender-Mitarbeiter zukünftig mit einem „frischen und gesunden Verpflegungskonzept“ verwöhnen. Unterstützt wurde die Firma Bender in der Planungsphase durch Bettina Lehmann (Profil – Gastronomieplanung) und in der Ausführungsphase durch Klaus-Peter Henrich (Nau – Großküchentechnik). Sie begleiteten technisch das Projekt „KostBar“ von der Planung, Ausschreibung, bis hin zur Endmontage Ende Januar 2017 und sorgten dafür, dass alle Gewerke, perfekt verzahnt, ineinander griffen und so den Bender-Mitarbeitern einen problemlosen und leckeren „go-live“ Betrieb garantierten.